Golf & Natur
Turniere >
< Golf-Champion
02.09.2018 20:00 Alter: 17 days

Clubmeisterschaften



Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zur Bildergalerie der Clubmeisterschaften 2018


Von Freitag, 31. August bis Sonntag, 02. September wurden auf der Freudenstädter Golfanlage die Clubmeisterschaften ausgetragen. In der Damen- und Herrenwertung wurden an 3 Tagen jeweils 18-Loch gespielt, die Damen und Herren der AK 50 und AK 65 spielten am Samstag und Sonntag jeweils 18-Loch. 

Wer über alle 3 Tage spielen musste, hatte am Freitag wetterbedingt einen harten Einstieg. Regen, Regen, Regen und zwar vom ersten bis zum letzten Schlag. Auf Grün 11 hatten sich bereits mehrere Regenpfützen gebildet und die Spielleitung musste mit einer Walze das Wasser vom Grün entfernen. Der Samstag war dann wesentlich besser, wenn auch nicht sommerlich - jedenfalls trocken. Der Sonntag, also Finaltag, war bis zum Nachmittag kühl und bedeckt, dann begann es immer stärker zu nieseln. Kein Schönwettergolf, aber eisern haben alle durchgehalten. 

In der Herrenwertung lag Marco Ludescher mit einer 77er Runde nach dem 1. Tag jeweils 3 Schläge vor Titelverteidiger Timm Robin Kemme und Timo Schuler. 

Auch bei den Damen ging es eng zu. Hier führte nach dem 1. Tag Titelverteidigerin Julia Kaftan mit 4 Schlägen Vorsprung (94 Schläge) vor Alissa Marie Kotlinski (98). 

Einen ebenfalls sehr spannenden Wettkampf versprach die Wertung der AK 50 Herren. Hier lagen nach der 1. Runde am Samstag gleich mehrere Spieler eng zusammen. Titelverteidiger Oliver Hermann führte das Feld mit einer 87er Runde an, mit 2 Schlägen Rückstand folgten Joachim Hehr und Hans Frey. Auch Joachim Rothfuß mit einer 90er, Joachim Zoll mit einer 91er und Michael Dieterle mit einer 92er Runde waren noch in Schlagdistanz.   

Nicht ganz so viel Spannung versprach der Titelkampf bei der AK 50 der Damen. Hier ging Antje Bessey-Klingler mit einem komfortablen Vorsprung von 10 Schlägen auf Margarita Richter in die Finalrunde.   

Die Wertung AK 65 der Herren führten nach der 1. Runde Rainer Sturm und Siegfried Mitzel mit jeweils 94 Schlägen an. Dr. Andreas Kielwein (96), Hans-Peter Ruhl (96) und Ulrich Klingler (97) durften sich für die Finalrunde ebenfalls noch berechtigte Titelhoffnungen machen.   

Bei der AK 65 der Damen ging Edith Schmelzle mit fünf Schlägen Vorsprung auf Margit Burkhard in die Schlussrunde.   

In der Herrenwertung wendete sich am 2. Tag das Blatt zu Gunsten des Titelverteidigers, der sich mit einer sehr starken Runde von 1 über PAR an die Spitze setzte. Marco Ludescher dagegen erwischte einen schlechten Tag und spielte eine 86. Timo Schuler spielte eine 81 und ging somit, auch wenn der Rückstand bereits 9 Schläge betrug, als engster Verfolger von Timm Kemme in die Finalrunde.    

Bei den Damen konnte Julia Kaftan in der zweiten Runde trotz einer Steigerung im Vergleich zu Runde 1 (90 Schläge) ihren Vorsprung nicht behaupten, da Alissa Marie Kotlinski eine starke 84er Runde spielte. Somit ging Kotlinski mit einem knappen Vorsprung von 2 Schlägen in die Finalrunde.   

Auch wenn der Vorsprung von 9 Schlägen ein sicheres Polster für Timm Kemme bedeuten sollte, wurde es in der Finalrunde nochmals spannend. So verkürzte Timo Schuler seinen Rückstand nach den ersten 9-Loch mit einer starken Halbrunde von eins über PAR auf nur noch 4 Schläge. 3 Schläge machte er alleine mit einem Birdie auf Bahn 9 wett, Kemme fing sich ein Doppel-Bogey ein. Kemme zeigte allerdings Nervenstärke, spielte auf den Bahnen 10 bis 18 in der Summe sensationell 2 unter PAR (3 Birdies, 1 Bogey, 5 mal Par) und ließ die Konkurrenz nicht mehr weiter an sich herankommen, sondern baute seinen Vorsprung mit seiner 75er Schlussrunde auf 12 Schläge aus. Somit sicherte er sich am Ende souverän den 2. Titel in Folge. Vize-Clubmeister wurde Timo Schuler nach einer starken Schlussrunde von 78 Schlägen.   

Bei den Damen war es lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende spielte Alissa Marie Kotlinski eine 94, Julia Kaftan eine 96. Somit gewann Kotlinski am Ende mit insgesamt 4 Schlägen Vorsprung nach 2016 ihren 2. Titel.   

In der Wertung AK 50 Damen gewann Antje Bessey-Klingler mit insgesamt 11 Schlägen Vorsprung auf Margarita Richter und konnte somit souverän ihren Titel verteidigen.   

Auch bei den AK 50 Herren konnte sich der Titelträger des Vorjahres erneut durchsetzen. Oliver Hermann feierte den erneuten Titelgewinn mit 6 Schlägen Vorsprung auf Joachim Rothfuß.   

Den Titel AK 65 Herren sicherte sich Rainer Sturm mit einem Vorsprung von 5 Schlägen. Kurios in dieser Wertung war, dass mit Siegfried Mitzel, Ulrich Klingler, Dr. Andreas Kielwein und Hans-Peter Ruhl gleich 4 Spieler mit gleichen Schlagzahlen nach 2 Runden auf dem 2. Platz landeten und sich über den Titel des Vize-Clubmeisters AK 65 Herren freuen konnten.   

Bei den AK 65 Damen sicherte sich Edith Schmelzle mit einem komfortablen Vorsprung von 11 Schlägen den Titel vor Margit Burkhard.   

Der Titel in der AK 30 ging an Vize-Clubmeister Timo Schuler, Vize-Clubmeister in dieser Wertung wurde Marco Ludescher.   

Die Nettowertung  gewann ebenfalls Timo Schuler.   

Für Spieler mit einem Handicap zwischen -26,5 und -54 bot sich auch in diesem Jahr die Möglichkeit, an den 9-Loch-Clubmeisterschaften teilzunehmen. Am Samstag wurden die Bahnen 1-9 und am Sonntag die Bahnen 10-18 gespielt. Titelverteidiger Daniel Schenk holte sich mit insgesamt 16 Bruttopunkten erneut den Titel, Vize-Clubmeister wurde Sabine Zanocco mit 12 Bruttopunkten. Die Nettowertung gewann Daniel Schenk mit insgesamt 39 Nettopunkten.   

Bereits eine Woche vor den Einzel-Clubmeisterschaften wurden die Clubmeisterschaften im Klassischen Vierer ausgetragen. Hier führte nach der ersten Runde das Team mit Timm Robin Kemme und Nils Thiele mit einem Vorsprung von 3 Schlägen auf das Team mit Oliver Hermann und Ulrich Klingler. Am 2. Tag konnte sich das führende Team Kemme/Thiele mit einer starken 79er Runde souverän den Titel holen, Vize-Clubmeister im Klassischen Vierer wurde das Team mit Timo Schuler und Stefan Burkhardt. Die Nettowertung gewann ebenfalls das Team Kemme/Thiele mit 132 Nettoschlägen.


Wir gratulieren unseren Clubmeisterinnen und Clubmeistern 2018!

Clubmeister: Timm Robin Kemme
Clubmeisterin: Alissa Marie Kotlinski
Clubmeister AK 30: Timo Schuler
Clubmeister AK 50: Oliver Hermann
Clubmeisterin AK 50: Antje Bessey-Klingler
Clubmeister AK 65: Rainer Sturm
Clubmeisterin AK 65: Edith Schmelzle
Clubmeister 9-Loch: Daniel Schenk
Vierer-Clubmeister: Timm Robin Kemme und Nils Thiele

Ergebnislisten:
Herren
Damen
AK 30
AK 50 Herren
AK 50 Damen
AK 65 Herren
AK 65 Damen
9-Loch Clubmeisterschaften
Vierer-Clubmeisterschaften